Das Jahresthema "Natur" im Kunstunterricht

Auch im Kunstunterricht bei Frau Hendricks begleitete uns das Thema "Natur" über das ganze Schuljahr.

Urwald

 

Als wir den Zürich-Zoo besuchten, gingen wir zuerst in die Masoala-Halle. Dort teilten wir uns ihn Gruppen auf. Unser Ziel war, verschiedene Pflanzenformen abzuzeichnen und die Zeichnungen mit in die Schule zu nehmen. Dann gestalteten wir unseren eigenen Urwald der Masoala-Halle. Als wir fertig waren, durfte jeder drei verschiedene Tiere oder Pflanzen in das Bild reinzeichnen.

 

Sandro Bofos

Naturfarben herstellen und damit zeichnen

 

Bei den Naturfarben war der Auftrag, dass wir möglichst verschieden farbige Pflanzen sammeln mussten. Man konnte Himbeeren oder Butterblümchen nehmen.

 

Nachdem wir wieder in der Schule waren, mussten wir die Pflanzen in Pigmente verarbeiten. Man musste sie kochen oder zermalmen. Danach mussten wir Eitempera herstellen. Dazu brauchten wir Ei und Öl, das wir in einem Glas schüttelten. Nachdem wir das Eitempera hergestellt hatten, mussten wir es mit den Pigmenten vermischen. Danach konnten wir malen.

 

Yanik Desarzens

Landart am Rhein

 

Bei unserem Jahresthema Natur gingen wir mit der ganzen Mittelstufe an den Rhein runter und bauten Steinmännchen.

 

Es wurde sogar ein Bericht im «Boote vom Untersee» veröffentlicht.

 

Die nächste Arbeit zum Thema Landart waren Bilder in der Natur.

 

Wir machten Zweier- oder Dreiergruppen und fingen an Steine, Stöcke, Beeren usw. zu sammeln. In den einzelnen Gruppen fingen wir an ein Bild in der Natur zu gestalten. Als alle fertig waren schauten wir uns die einzelnen Bilder an.

Romina Damiano

Genau nach Anweisung zeichnen (Baum, Auge)

 

Wir haben den Auftrag bekommen einen Baum zu zeichnen. Wir sollten auf www.eni-art.de eine Anleitung zu suchen. Wir lasen die Anleitung und fingen an zu zeichnen. Die Anleitung hat uns sehr geholfen und war gut verständlich. Es hat uns sehr Spass gemacht den Baum zu zeichnen und jeder hat sich viel Mühe gegeben. Einige waren schneller fertig und haben schon mit der nächsten Arbeit begonnen. Die Arbeit war ein Auge. Wir haben dieses Thema in NMG (Natur, Mensch, Gesellschaft) behandelt. Wir haben gelernt, wie das Auge aufgebaut ist und haben es danach in Kunst gelernt zu zeichnen. Die Anleitung haben wir wieder bei www.eni-art.de nachgeschaut. Das Auge war wesentlich schwerer zu zeichnen als der Baum.

 

Tomás Smazák, Eve Roost

 

Muster aus der Natur

 

Als wir mit dem Thema Farben mischen abgeschlossen haben, begannen wir ein neues Thema: Muster aus Natur.

 

Zuerst suchten wir Muster in der Natur und machten mit den I-Pads Fotos. Anschliessend begannen wir einer einfachen Übung, bei der wir Muster zeichneten, duplizierten und es nebeneinander zeichneten. Das ergab dann ein schönes gleichmässiges Muster. Nach dieser kleinen Übung holte jeder von uns ein kleines Stück Pappe und schnitt eine Form aus. Danach suchte jeder von uns zwei Formen aus und schnitt mit unserer eigenen Form schöne Muster aus alten Heftchen aus. Als wir genug Formen ausgeschnitten hatten, klebten wir diese auf ein A3 Blatt abwechselnd auf, bis das Blatt voll war. Das Ergab dann ein schönes Muster. Die Bilder hängten wir an der Wand auf. Die Ergebnisse der einzelnen Bilder waren sehr schön.

 

Mia Sahli

Kandinsky

 

Wir hatten im Zeichnen das Thema Kandinsky. Kandinsky ist ein Künstler, der seine Ideen für das Bild «Himmelblau» aus Mikrolebewesen im Wasser gefunden hat. Wir zeichneten im Unterricht eine Popart-Figur mit Filzstift. Wir vergrösserten auch Mikrolebewesen unter einem Mikroskop und zeichneten sie auf eine Leinwand. Ganz am Anfang machten wir ein «Cadavre exquisi».

 

Till Simmen