Skilager 2018

Sonntag:

 

Um 08.45 war die Besammlung von der Primarschule Hemishofen. Nach der zweistündigen Fahrt und einer Viertelstunde Pause gelangen wir ans Ziel. Als wir ankamen, gingen wir sofort auf die Piste. Das hat sehr viel Spass gemacht. Dann gingen wir wieder ins Haus und assen uns voll, dann spielten wir noch Werwölfen. Danach gab es Zimmer Kontrolle falls jemand Süssigkeiten schmuggelt. Später holte Herr Bilger uns hoch um damit diesen Text zu schreiben.

 

 

Dienstag:

 

Am Dienstag gingen wir um neun Uhr auf die Piste. Die Skifahrer lernten auf einem Ski fahren. Die Snowboarder lernten Wheelie. Um halb zwölf assen alle. Nach dem Essen gingen wir auf den Sessellift. es gingen mit: Yanik, Till, Ema, Romina, Mia, Sina, Lara, Tomas, Simon, Eve, Alisha, Sandro, und natürlich auch Andreas und Herr Bilger. Es hat sehr Spass gemacht. Nach ca. drei Stunden wollten einige wieder auf den Bügel Lift. Als sie gerade am Schlepplift waren kamen Severin und Max und gingen zum Sessellift. Um 16:00 Uhr schloss der Lift und wir gingen alle Zvieri essen.

 

 

 

Mittwoch:

 

Am Morgen wurden wir wieder mit Musik geweckt, die Severin laufen gelassen hat. Wir assen wie immer Zmorgen und gingen auf die Piste. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und fuhren fleissig Ski und Snowboard. Die coole „Gruppe Alpha“ übte Wheelies. Wir fuhren bis halb 12, und dann gingen wir Zmittag essen, es gab Suppe und Älplermagaronen. Dann fuhren wir wieder Ski und Snowboard. Wir teilten uns auf in zwei Gruppen, Gut und Besser. Die einen gingen auf die grosse Piste. Später assen wir Zvieri , dann assen wir Schnipo und schauten einen sehr witzigen Film. Falls ihr ihn auch sehen wollt, er heisst „Mister Poppers Pinguine“. Wir hatten noch sehr viel Spass und chillten im Skiraum. Als Gutenachtgeschichte machten die Grossen Black Storys und die Kleinen hörten eine coole Geschichte.

 

 

Donnerstag:

 

Heute weckte uns Severin wieder einmal mit seiner schlimmen Musik. Dann standen wir ganz langsam auf. Wir gingen Zmorgen essen. Danach rannten wir auf die Piste. Wir gingen gleich wieder rein mit den Ausreden: Mir ist kalt, ich habe Kopfschmerzen, mir ist schlecht oder ich habe Bauchschmerzen. Später assen wir Toast Hawaii. Nach dem Essen gingen wir wieder auf die Piste. Dort machten wir das Skirennen. Bald gehen wir zur Disco (Pogo!)